Ansprache von Ministerpräsident Tobias Hans (Foto: SR)

Hans kündigt hartes Durchgreifen an

  22.03.2020 | 10:29 Uhr

Mit Blick auf die verhängten Ausgangsbeschränkungen im Saarland hat Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) ein hartes Durchgreifen der Polizei angekündigt. In einer Videobotschaft appellierte er an die Saarländer erneut, die Maßnahmen einzuhalten und zuhause zu bleiben.

Allein in der Nacht zum Sonntag war die Polizei wegen rund 20 Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen ausgerückt. Hans sagte in einer am Morgen verbreiteten Videobotschaft, diese Uneinsichtigkeit sei nicht hinnehmbar. Es gebe noch immer vor allem junge Menschen, die meinten, sie müssten Party machen und sich treffen. Deswegen werde die Polizei hart durchgreifen. „Wir werden Versammlungen auseinanderbringen, und wir werden Verstöße gegen unsere Regeln auch zur Anzeige bringen“, verkündete Hans und appellierte angesichts der ernsten Lage noch einmal eindringlich an alle Menschen im Saarland:

Ich weiß, diese Maßnahmen sind hart. Aber wenn wir jetzt zusammenstehen, können wir das Schlimmste noch verhindern. Deshalb zähle ich auf Sie. Ich bitte Sie: Bleiben Sie zu Hause!

Gesundheitsstaatsekretär Stephan Kolling sagte im Interview bei SR 3 Saarlandwelle, er unterstütze dieses Vorgehen. Wer gegen die Auflagen verstoße, müsse mit Bußgeldern "in fünfstelliger Höhe" rechnen. "Das muss jeder wissen, der sich außerhalb dieser Regelung stellt."

Aktuelle Infos
Alle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland
In unserem Dossier informieren wir Sie über aktuelle Nachrichten rund um das Coronavirus im Saarland und der Grenzregion.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja