Zwei Personen mit Smartphones in den Händen (Foto: pixabay/terimakasih0)

Handy-App informiert über Schutzgebiete

Widu Wittekindt   20.08.2020 | 06:44 Uhr

Saarländer können jetzt schnell prüfen, ob sie bei Bauvorhaben besondere Auflagen berücksichtigen müssen. Das Umweltministerium in Saarbrücken hat eine Handy-App entwickeln lassen, die vor Ort anzeigt, ob man sich in einem Überschwemmungs-, Natur- oder Wasserschutzgebiet befindet.

Wollte man bisher rausfinden, welche Auflagen man bei einem Bauvorhaben zu erfüllen hat, blieb einem ein Anruf bei den zuständigen Behörden oder die eigene Recherche auf Karten im Internet nicht erspart. Mit der neuen App mit dem Namen "NaSaarWas" wird das einfacher. Per GPS oder mit Hilfe einer einfachen Suchfunktion zeigt sie an, ob man sich in einem Schutzgebiet befindet und in was für einem.

Informationen zu Überschwemmungsgebieten

Im Mittelpunkt stehen dabei nach Angaben des Umweltministeriums vor allem die saarländischen Überschwemmungsgebiete. Dort gelten nämlich seit Januar 2018 neue Vorgaben für Heizölanlagen – sie dürfen dort erst gar nicht neu angelegt werden oder müssen hochwassersicher nachgerüstet werden.

Eine wichtige Information, die Bauherren und Handwerker nun schnell vor Ort mit einem Blick auf das Handy klären können. Angeregt wurde die App daher auch durch die Landesinnung Sanitär-, Heizungs- und Klempnertechnik.

Bundesweit einzigartiges Projekt

Gleichzeitig kann man so, auf der Suche nach einem Standort für das eigene Traumhaus, schnell herausfinden, mit welchen Auflagen man beim Bau zu rechnen hat. Nach Angaben des Umweltministeriums in Saarbrücken handelt es sich bei der Entwicklung der App um ein bisher bundesweit einzigartiges Projekt.

Die "NaSaarWas"-App ist kostenlos und bisher nur im Google Play Store verfügbar und erst demnächst auch im Apple App Store.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 20.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja