Handwerkskammer (Foto: SR)

Handwerkskammer will Bildungsstätte modernisieren

Karin Mayer   18.12.2019 | 16:10 Uhr

Die Handwerkskammer des Saarlandes will in den kommenden fünf Jahren ihre Bildungsstätte modernisieren. Laut "Masterplan Handwerk 2025" will die Kammer zudem die Beratungs-, Organisations- und Schulungskonzepte überarbeiten.

Das Handwerk verändert sich durch neue digitale Technik. Deshalb braucht die Kammer eine neue Bildungsstätte. Handwerkspräsident Bernd Wegner sagte dem SR, sie müsse technisch modern sein und die neue digitale Entwicklung auch darstellen. Das Handwerk stehe im Wettbewerb um junge Leute und müsse mit modernen Bildungsangeboten überzeugen.

Video [aktueller bericht, 18.12.2019, Länge: 3:16 Min.]
Jahrespressekonferenz der Handwerkskammer

Breitbandausbau und Kooperation mit Kammern in Großregion geplant

Architektenentwürfe für die neue HWK-Bildungsstätte
Audio [SR 3, Karin Mayer, 18.12.2019, Länge: 03:05 Min.]
Architektenentwürfe für die neue HWK-Bildungsstätte

Hauptgeschäftsführer Arnd Klein-Zirbes sprach sich zudem für eine Ausweitung des Meisterbonus aus. Er fordert zudem eine Existenzgründerprämie für Handwerksunternehmen.

Im Masterplan Handwerk 2025 hat die Kammer ihre Ziele für die kommenden Jahre festgelegt. Dazu gehören auch Breitbandausbau, höherer Frauenanteil und Ausbau der Kooperation mit den Kammern in der Großregion.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 18.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja