Quittungsblock mit Kugelschreiber vor Euroscheinen und Münzen, Mehrwertsteuersätze  (Foto: SR/picture alliance/imageBROKER/Jens Schmitz)

Handwerkskammer begrüßt Konjunkturpaket

Thomas Braun   12.06.2020 | 16:29 Uhr

Die Handwerkskammer (HWK) des Saarlandes bewertet das am Freitag vom Bundeskabinett beschlossene Konjunkturpaket positiv. Auch wenn die Senkung der Mehrwertsteuer einen Mehraufwand für die Betriebe bedeute, könne damit umgekehrt die Nachfrage nach handwerklichen Leistungen angekurbelt werden.

Aus Sicht des HWK-Hauptgeschäftsführers Arnd Klein-Zirbes werden in dem Konjunkturpaket der Bundesregierung die "Maßnahmen zur Krisenbewältigung, zur Konjunkturstärkung und zur Zukunftssicherung sinnvoll miteinander verknüpft".

Grundsätzlich begrüßt Klein-Zirbes auch die Senkung der Mehrwertsteuer, gibt aber zu bedenken, dass auf die Betriebe nun ein Mehraufwand bei der Umstellung der Rechnungs- und Kalkulationssysteme zukomme. Dass Kunden derzeit Aufträge aufschieben, um ab Juli von der günstigeren Mehrwertsteuer zu profitieren, wie es offenbar in Bayern schon vorgekommen ist, hat die Handwerkskammer im Saarland bislang nicht beobachtet. Ihr lägen hierzu keine Meldungen von Handwerksbetrieben vor.

Mehrsteuer soll auf 16 Prozent sinken

Das Bundeskabinett hat am Freitag wichtige Teile des milliardenschweren Konjunkturpakets beschlossen. Dazu gehört die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent, bzw. beim ermäßigten Satz von sieben auf fünf Prozent. Bundesrat und Bundestag müssen den Maßnahmen noch zustimmen. Dafür sind Sondersitzungen am 29. Juni geplant.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 12.06.2020

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja