Demonstration der Mitarbeiter der Neuen Halberg Guss (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Halberg Guss: Demo auf Alter Brücke

Karin Mayer / Onlinefassung: Sandra Schick   11.10.2018 | 19:52 Uhr

Im Streit mit der Geschäftsführung der Neuen Halberg Guss haben am Donnerstagabend einige hundert Beschäftigte und ihre Familien zusammen demonstriert. Zu der "Familiendemonstration" hatte die IG Metall aufgerufen. Der Protestzug zog mit Fackeln über die Alte Brücke am Staatstheater.

Video [aktueller bericht, 11.10.2018, ab Min. 18:01 .]
Nachrichten

Die Demonstranten forderten den Erhalt der Arbeitsplätze in Saarbrücken und Leipzig. Gleichzeitig wiesen sie auf die 262 Jahre lange Tradition der Gießerei hin. Bei einer Kundgebung sagte Patrick Selzer von der IG Metall, diese lange Tradition sei innerhalb weniger Monate durch den Investor Prevent bedroht. Der Verkaufsprozess sei erneut von den Inhabern torpediert worden. Es werde jetzt "Zeit mit der Zockerei aufzuhören". Mit Prevent habe das Unternehmen nur geringe Chancen.

Der Betriebsratsvorsitzende Bernd Geier sagte, die Beschäftigten hätten über Jahre auf Teile des Einkommens verzichtet, um die Zukunft des Unternehmens zu sichern. 

Der Fraktionsvorsitzende der Linken im saarländischen Landtag Oskar Lafontaine, sprach von einem Grenzfall in der sozialen Marktwirtschaft. Es könne nicht sein, dass 1500 Arbeitspläze von einer Unternehmerfamilie zerstört werden.

"Familiendemonstration" bei der Neuen Halberg Guss

Prevent will mehr als 400 Arbeitsplätze abbauen

Ende September hatte Prevent angekündigt, in Saarbrücken-Brebach mehr als 400 Arbeitsplätze abzubauen. Das Werk in Leipzig soll ganz geschlossen werden. Laut IG Metall liegt für den Automobilzulieferer Neue Halberg Guss ein konkretes Kaufangebot vor. Der Halberg-Guss-Eigentümer, die Prevent-Gruppe, will sich dazu nicht äußern. Nach SR-Informationen sollen die Verkaufsverhandlungen bisher vor allem an unterschiedlichen Preisvorstellungen gescheitert sein.

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3 Rundschau vom 11.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen