Grafik Coronavirus (Foto: Pixabay/Visuals3D)

Hälfte der Coronatoten sind Heimbewohner

Thomas Gerber   20.11.2020 | 20:25 Uhr

Bei rund der Hälfte der saarländischen 257 Coronatoten handelt es sich um Bewohner und Bewohnerinnen von Senioreneinrichtungen. Wie das Gesundheitsministerium auf SR-Anfrage mitteilt, sind seit Beginn der Pandemie inzwischen 129 Senioren und Seniorinnen an oder mit Corona gestorben.

Allein seit Anfang Oktober seien 34 Bewohner an Covid19 gestorben, so das Ministerium. Das Durchschnittsalter der Verstorbenen liege bei etwa 80 Jahren.

Größere Ausbrüche in drei Einrichtungen

Derzeit seien 213 Heimbewohner sowie 112 Mitarbeiter erkrankt (Stand 20. November, 14.00 Uhr). 17 Bewohner befänden sich in stationärer Behandlung. Wie viele von ihnen intensivmedizinisch behandelt werden müssen, sei dem Ministerium nicht bekannt.

Größere Ausbrüche in Senioreneinrichtungen gibt es nach SR-Informationen derzeit unter anderem im Saarbrücker Altenheim am Schlossberg (45 Fälle) sowie in den AWO-Einrichtungen in Merzig (27 Fälle) und Sulzbach (28 Fälle).

Der Anteil von Seniorenheimbewohnern an der Gesamtzahl der Coronatoten liegt mit etwa 50 Prozent im Saarland etwa 10 Prozentpunkte höher als im Bundesschnitt.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja