Halberg Guss in Saarbrücken (Foto: Imago/Becker&Bredel)

Stellenabbau bei Saarbrücker Gusswerken

Karin Mayer   13.07.2019 | 18:55 Uhr

Die Gusswerke Saarbrücken müssen offenbar Personal abbauen. Nach SR-Informationen will das Unternehmen einem Teil der Belegschaft den Wechsel in eine Transfergesellschaft und Abfindungen anbieten. 

Wie die IG Metall Saarbrücken bestätigt, sollen dadurch 200 Arbeitsplätze sozialverträglich abgebaut werden. Eingeladen wurden die Beschäftigten, die möglicherweise vom Personalabbau betroffen sind. Am kommenden Dienstag soll dazu eine Informationsveranstaltung stattfinden.

Gusswerke-Personalabbau keine Überraschung
Audio [SR 2, Katrin Aue / Karin Mayer, 15.07.2019, Länge: 03:07 Min.]
Gusswerke-Personalabbau keine Überraschung

Die Gießerei versucht nach wie vor, die Zukunft des Standortes zu sichern und Verträge mit Kunden zu schließen. Bereits bei der Übernahme im vergangenen Jahr hatte der Investor personelle Einschnitte angedeutet. Die Gusswerke Saarbrücken haben derzeit rund 1200 Mitarbeiter. Seit Mai haben die Gusswerke Saarbrücken Kurzarbeit angemeldet. 

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 13.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen