Ein Frachtschiff verlässt die Schleusenkammer der Moselschleuse Lehmen. (Foto: Thomas Frey dpa/lrs)

Weniger Güterverkehr auf der Mosel

  23.03.2019 | 13:51 Uhr

Der Güterverkehr auf der Mosel ist im vergangenen Jahr auf ein Rekordtief gesunken. Nach Angaben des Wasser- und Schifffahrtsamtes wurden insgesamt nur neun Millionen Tonnen transportiert – im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Minus von 17 Prozent.

Hauptursache für den Rückgang ist demnach das lange andauernde Niedrigwasser. Dadurch konnten Güterschiffe nicht voll beladen werden oder fuhren erst gar nicht. Eine weitere Ursache ist die Schließung des Kohlekraftwerks Ensdorf. Dadurch wurde weniger Kohle über die Mosel verschifft.

Über dieses Thema hat auch die SR 3 Rundschau vom 23.03.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen