Geldscheine mit einer Geschenkschleife (Foto: Imago Images/ Christian Ohde)

Teilnehmer für Langzeitstudie zu Grundeinkommen gesucht

  18.08.2020 | 11:59 Uhr

Drei Jahre lang jeden Monat 1200 Euro - was macht ein bedingungsloses Grundeinkommen mit Menschen? Das wollen das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und der Verein "Mein Grundeinkommen" in einer dreijährigen Studie herausfinden. Dafür werden bundesweit 1500 Teilnehmer gesucht.

Die Debatte um das bedingungslose Grundeinkommen beruhe selten auf fundiertem Wissen, teilte das DIW am Dienstag mit. Das solle sich nun ändern. „Bisherige weltweite Experimente sind für die aktuelle Debatte in Deutschland weitgehend unbrauchbar“, so DIW-Forscher Jürgen Schupp. „Mit diesem lang angelegten Pilotprojekt für Deutschland betreten wir wissenschaftliches Neuland.“

1200 Euro Grundeinkommen

Unter den 1500 Studienteilnehmern sollen nach dem Zufallsprinzip 120 Personen ausgewählt werden, die dann drei Jahre lang monatlich 1200 Euro als bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Der Betrag orientiert sich an der Armutsgefährdungsgrenze. Finanziert wird das Projekt von 140.000 Privatpersonen.

Die anderen 1380 Teilnehmer dienen als Vergleichsgruppe. „Wir wollen herausfinden, wie ein bedingungsloses Grundeinkommen Menschen und Gesellschaft verändert“, erklärte Michael Bohmeyer, Initiator des Vereins Mein Grundeinkommen. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt auch vom Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern und der Universität Köln.

Bewerbungsphase gestartet

Die Teilnehmer des „Wir wollen es wissen“ genannten Projekts müssen keine Bedürftigkeit belegen und können unbegrenzt Geld hinzuverdienen, wenn sie wollen. Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt sein und ihren Erstwohnsitz in Deutschland haben. Unter www.pilotprojekt-grundeinkommen.de kann bis 10. November ein Online-Fragebogen ausgefüllt werden. Die Auszahlung soll im Frühjahr 2021 beginnen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja