Sören Bund-Becker beim Landesparteitag der Grünen am 07.01.2022 in der Saarlandhalle Saarbrücken (Foto: Imago/BeckerBredel)

Grüne schlagen „Umsteiger-Ticket“ für Autofahrer vor

  13.03.2022 | 15:11 Uhr

Die saarländischen Grünen haben die Einführung eines „Umsteiger-Tickets“ im saarländischen Verkehrsverbund SaarVV vorgeschlagen. Grund sind die deutlich gestiegenen Spritpreise.

„Die hohen Treibstoffpreise belasten viele Autofahrerinnen und Autofahrer“, erklärte Grünen-Landtagskandidat Sören Bund-Becker. „Wichtig ist jetzt, kurzfristig kostengünstigere Mobilitätsalternativen anzubieten.“ Mit einem niedrigschwelligen Fahrkartenangebot für den öffentlichen Personennahverkehr im SaarVV könnten Autofahrer entlastet und neue Fahrgäste für Bus und Bahn gewonnen werden.

Bund-Becker: Forderungen helfen nicht

„Lediglich Forderungen an den Bund heranzutragen, wie dies der Ministerpräsident seit Tagen macht, haben noch keinen Autofahrer entlastet“, so Bund-Becker weiter. Wirksame Handlungsmöglichkeiten gebe es auch auf Landesebene, und diese seien kurzfristig umsetzbar.

Das Ticket könne zunächst für drei Monate gelten, so Bund-Becker. Der Preis könne sich an die bisherigen Kosten für eine Tankfüllung anlehnen. Sollten bisherige Autofahrer dann dauerhaft bei Bus und Bahn bleiben, sei dies auch ein Gewinn für das Klima.

Starker Preisanstieg

Infolge des Ukraine-Krieges sind die Spritpreise europaweit stark angestiegen. Im Saarland kostete der Liter Diesel am Sonntagnachmittag im Schnitt 2,28 Euro, für Superbenzin waren 2,15 Euro fällig.

In Luxemburg, wo die Preise staatlich festgelegt werden, war der Sprit zunächst ebenfalls teurer, dann aber wieder günstiger geworden. Am Sonntag kostete Diesel dort 1,69 Euro, Super 1,73 Euro. Im französischen Département Moselle lagen die Literpreise für Diesel am Sonntagnachmittag zwischen 1,90 und 2,09 Euro, für Super zwischen 1,61 und 1,99 Euro.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 13.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja