Hubert Ulrich (Bündnis 90/Die Grünen)  (Foto: picture alliance/dpa | Oliver Dietze)

Gerüchte um Comeback von Hubert Ulrich bei den Grünen

Janek Böffel / Onlinefassung: Axel Wagner   19.05.2022 | 15:56 Uhr

Im Grünen-Kreisverband Saarlouis wird kommende Woche ein neuer Kreisvorstand gewählt. Der langjährige Vorsitzende, Ex-Minister Klaus Kessler, tritt altersbedingt nicht mehr an. Jetzt machen in der Partei Gerüchte über eine Rückkehr von Ex-Landeschef Ulrich auf die politische Bühne die Runde.

Nachdem die Wahl wegen der Corona-Pandemie verschoben worden war, soll nun an der Spitze der Saarlouiser Grünen ein Generationenwechsel erfolgen. Klaus Kessler, langjähriger Kreisvorsitzender und von 2009 bis 2012 saarländischer Bildungsminister, tritt aus Altersgründen nicht mehr an. Künftig soll der mit 720 Mitgliedern stärkste Kreisverband von einer Doppelspitze geführt werden.

Zwei Kandidaten

Bisher gibt es dafür zwei offizielle Kandidaturen:

Da allerdings rund 500 Mitglieder des Kreisverbandes aus Ulrichs Ortsverband Saarlouis kommen, heißt es aus Parteikreisen, der frühere Landeschef der Grünen könnte spürbaren Einfluss auf die Wahl nehmen. Es sei schon zu befürchten, dass Ulrich mit einer Mehrheit den Kreisvorstand nach seinen Vorstellungen besetzen könne, so der Noch-Kreisvorsitzende Kessler gegenüber dem SR.

Ulrich will nicht für Vorsitz kandidieren

Das würde er bedauern, da ein von Ulrich geführter Kreisverband Saarlouis dem notwendigen Reformprozess der Saar-Grünen im Wege stehen könnte. Außerdem drohten dann die Lagerkämpfe wieder aufzubrechen.

Ulrich selbst sagte dem SR, er wolle auf gar keinen Fall als Kreisvorsitzender antreten, eine Kandidatur als Beigeordneter ließ er allerdings offen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja