Ralph Rouget von den Saar-Grünen (Foto: Imago/BeckerBredel)

Ex-Chef Rouget verlässt die Saar-Grünen

mit Informationen von Carolin Dylla   25.03.2022 | 13:19 Uhr

Nur zwei Tage vor der Landtagswahl im Saarland ist der frühere Kurzzeit-Chef der saarländischen Grünen, Rouget, aus der Partei ausgetreten. Auch seine Mandate im Kreistag Saarpfalz und im Homburger Stadtrat legte er nieder – und erhebt schwere Vorwürfe gegen die Parteispitze.

Der frühere Co-Landesvorsitzende der saarländischen Grünen, Ralph Rouget, hat seinen Austritt aus der Partei bestätigt. Dem SR teilte er mit, er habe außerdem auch seine Mandate im Kreistag des Saarpfalz-Kreises und im Homburger Stadtrat mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

Streit schwelt weiter

Als Grund für seinen Parteiaustritt verweist Rouget auf die parteiinternen Streitigkeiten, die im Juni vergangenen Jahres auch zu seinem Rücktritt als Ko-Landesvorsitzender nach nur fünf Tagen im Amt geführt hatten. Diese Konflikte sieht er als nach wie vor ungelöst.

Rouget wirft den aktuell Handelnden – darunter namentlich der Spitzenkandidatin der Landesliste, Lisa Becker, sowie im Wahlkreis Saarbrücken Anne Lahoda – „Doppelmoral“ vor. Bei ihnen gebe es keinerlei kritisches Hinterfragen. Er habe völlig unterschätzt, wie „aggressiv“ bei den Saar-Grünen miteinander umgegangen werde.

Von Reform keine Rede mehr

Von der angekündigten innerparteilichen Reform sei im Vorfeld der Landtagswahl keine Rede mehr gewesen. Viele Personen, die vorher ehrenamtlich in den Kreistagen und Stadtparlamenten grüne Politik vertreten hätten, hätten sich von der Partei abgewandt, seien zurück- und ausgetreten.

Ein geschlossener Wahlkampf habe nicht stattgefunden, es gebe kaum mehr inhaltliche Politik. Rougets Fazit: „Die Partei ist in dieser Aufstellung meiner Meinung nach nicht koalitionsfähig.“

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 25.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja