Bündnis 90 Die Grünen (Foto: SR)

Mitgliederrekord bei den Grünen

Axel Wagner / mit Informationen von Michael Schneider und AFP   25.02.2019 | 20:38 Uhr

Die Grünen im Saarland haben vergangenes Jahr deutliche Zuwächse bei der Mitgliederzahl erreicht. Nach Angaben des Landesverbands traten 173 Neumitglieder der Partei bei.

Abzüglich der Austritte steigt die Zahl um insgesamt 96 Personen, das ist ein Zuwachs um 7,1 Prozent. Damit gab es im Saarland Ende 2018 insgesamt 1449 Parteimitglieder, die Grünen sind hier die größte außerparlamentarische Partei.

Bundesweit war der Anstieg noch deutlicher: Die Zahl wuchs um fast 16 Prozent auf 75.311 Mitglieder, vor allem in Ostdeutschland gab es viele Neueintritte (+19 Prozent).In Brandenburg stieg die Zahl der Mitglieder um 26 Prozent, in Sachsen bei 23 Prozent.

Kein schwarz-grünes Bündnis

Die Grünen führen das auch auf das Erstarken der AfD zurück. Darüber hinaus gebe es auch eine Sehnsucht nach Umweltschutz.

Spekulationen über ein schwarz-grünes Bündnis im Bund erteilte Parteichef Robert Habeck eine Absage. Dem „Handelsblatt“ sagte er, Union und Grüne seien „keine Koalitionspartner in spe“. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer bediene „antiökologische Reflexe aus den 80ern“. Am Wochenende hatten sich Kramp-Karrenbauer und die Grünen-Fraktionschefin im Bundestag, Katrin Göring-Eckhardt, in einem Doppelinterview offen für ein schwarz-grünes Bündnis gezeigt.

Video [aktueller bericht, 25.02.2019, ab Min: 13:19]
Nachrichten

Über dieses Thema hat auch der „aktuelle bericht“ im SR Fernsehen vom 25.02.2019 berichtet

Artikel mit anderen teilen