Grubenanlage Camphausen. (Foto: imago images / Becker&Bredel)

Grubenwasser in Camphausen wird gefiltert

Mirko Tomic   11.09.2019 | 15:00 Uhr

Der Streit um die hohen Grenzwertüberschreitungen beim Grubenwasser der ehemaligen Grube Camphausen in Quierschied ist beigelegt: Die RAG will das Wasser nun vor der Einleitung in den Fischbach filtern.

Mit der Maßnahme akzeptiert die RAG einen entsprechenden Bescheid des Bergamtes. Im Fischbach sind die höchsten Werte von giftigen Schwermetallen und PCB gemessen worden.

Video [aktueller bericht, 11.09.2019, Länge: 2:25 Min.]
Grubenwasser wird gefiltert

Noch offen ist die Klärung zur Reinigung des Grubenwassers für den Standort in Reden. Die RAG hat gegen entsprechende Auflagen Widerspruch eingelegt, der noch nicht abschließend beschieden wurde.

Über dieses Thema berichtet auch der „aktuelle bericht“ am 11.09.2019 um 19.20 Uhr im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja