Ralf Beil (Foto: dpa/Ole Spata)

Ralf Beil neuer Chef des Weltkulturerbes

Barbara Grech   25.03.2020 | 11:10 Uhr

Der Kunsthistoriker und Ausstellungsmacher Ralf Beil wird neuer Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Darauf hat sich am Mittwochvormittag der Aufsichtsrat des Weltkulturerbes geeinigt.

Der 55-jährige Ralf Beil ist ein erfahrener Ausstellungskurator. Nach einem Studium der Kunstgeschichte und Philosophie in Freiburg und an der Pariser Sorbonne war er als Kunstkritiker und Kurator vor allem in der Schweiz tätig.

Video [aktueller bericht, 25.03.2020, Länge: 3:16 Min.]
Neuer Generaldirektor für Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Nachdem der Posten fast ein Jahr unbesetzt gewesen ist, bekommt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte mit dem Kunsthistoriker Ralf Beil einen neuen Generaldirektor. Das Kulturministerium stand zuletzt dafür in Kritik, so lange bei der Suche nach Meinrad Maria Grewenigs Nachfolge zu brauchen.

Ärger mit VW

"Ralf Beil ist ein Generalist"
Audio [SR 3, Kollegengespräch: Gerd Heger / Barbara Grech, 25.03.2020, Länge: 03:04 Min.]
"Ralf Beil ist ein Generalist"

Danach war er Direktor des Instituts Mathildenhöhe in Darmstadt und von 2015 bis 2018 Direktor des Kunstmuseums in Wolfsburg. Dort eckte er mit Ausstellungen an, die mehr waren als reine Kunstausstellungen. So wie mit der Ausstellung „Wolfsburg unlimited“, in der er die Verquickung der Stadtgeschichte mit dem NS-Regime aufarbeitete und sich somit auch mit VW anlegte. Der unbequeme Museumsdirektor musste gehen.

Ab Mai auf dem Posten

Für was steht der neue Weltkulturerbe-Chef Ralf Beil?
Audio [SR 2, Barbara Grech, 25.03.2020, Länge: 03:36 Min.]
Für was steht der neue Weltkulturerbe-Chef Ralf Beil?

Beil kündigte an, im Weltkulturerbe Völklinger Hütte Kulturprojekte zu verwirklichen jenseits des Mainstreams. So soll es generationsübergreifende Ausstellungen und Festivals geben und die Werksgeschichte in den Fokus genommen werden. Beil wird die Stelle des Generaldirektors als Nachfolger von Meinrad Maria Grewenig am 1. Mai antreten.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 25.03.2020 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja