Informationsbroschüren über Bus und Bahn im Saarland (Foto: SR)

Gratis Bus fahren - wenn er kommt

Sandra Schick   25.09.2019 | 10:21 Uhr

Eigentlich sollte der Donnerstag ein Werbetag für den saarländischen ÖPNV werden. Im ganzen Saarland sollte man kostenlos Bus und Bahn nutzen können. Doch die aktuellen Streiks der Busfahrer machen der Aktion einen Strich durch die Rechnung. Der Saar VV kündigte an, die Aktion zeitnah zu wiederholen.

Warnstreik im Saarland
Busfahrer streiken auch heute
Für heute hat die Gewerkschaft Verdi die Busfahrer im Saarland den zweiten Tag in Folge zum Streik aufgerufen.

Die Aktion sollte vor allem dazu dienen, Berufstätigen die Vorteile des ÖPNV nahe zu bringen. Doch das wird schwer gelingen, sollten die Busfahrer am Donnerstag möglicherweise den dritten Tag in Folge streiken. Absagen will man beim SaarVV den Gratis-Tag aber trotzdem nicht. Das sei "so kurzfristig nicht mehr umsetzbar", sagt Elke Schmidt, Geschäftsführerin der Saarländischen Nahverkehrs-Service GmbH (SNS).

Kostenlos mit der Bahn fahren

Aufgrund des Streiks gelte die Gratis-Netzkarte jetzt aber nur noch in Verkehrsmitteln, die nicht zum kommunalen Busverkehr gehören. Also in den Bahnen von DB und Vlexx und der Saarbahn sowie den Buslinien der Landkreise Merzig-Wadern, St. Wendel und dem Saarpfalz-Kreis. Dort könnten die Passagiere am Donnerstag kostenlos mit dem Job-Ticket fahren. Das Ticket kann auf der Internetseite https://saarvv.de/jobticket-tag/ heruntergeladen oder in den Kundenzentren vor Ort abgeholt oder auf das Handy geladen werden.

Wenn der aktuelle Tarifkonflikt mit den Busfahrern beendet sei, wolle man die Job-Ticket-Aktion "in gleicher oder ähnlicher Form zeitnah wiederholen", teilte die SNS mit.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja