Blick auf die Glückauf-Halle in Elversberg (Foto: SR)

Sanierung der Glückauf-Halle wird teurer

  23.11.2019 | 09:51 Uhr

Die Sanierungskosten für die Glückauf-Halle in Spiesen-Elversberg steigen immer weiter. Die Gemeinde rechnet inzwischen mit Gesamtkosten von über 6 Millionen Euro.

Elversbergs Bürgermeister Bernd Huf (parteilos) sagte dem SR, man gehe bei der Sanierung der Glückauf-Halle jetzt von Mehrkosten von 4,7 Millionen Euro aus. Das habe ein Architekt aus der Gemeinde errechnet. Es müssten Mehrarbeiten durchgeführt werden, zudem muss die Halle während der Sanierung komplett geschlossen bleiben. Daraus ergeben sich dann Gesamtkosten von rund 6,4 Millionen Euro. Zuvor waren schon Kostensteigerungen bekannt geworden.

Ursprünglich sollte der gesamte zweite Bauabschnitt der Sanierung rund 1,7 Millionen Euro kosten. Vom Bund wird das mit etwa 400.000 Euro unterstützt. Noch ist unklar, wie die massiv gestiegenen Sanierungskosten finanziert werden sollen. Die Glückauf-Halle wurde 1975 erbaut. Sie bietet Platz für 800 Besucher.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 23.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja