Globus-Logo an einem Einkaufsmarkt (Foto: imago / HRSchulz)

Grünes Licht für Globus in Trier

  01.07.2020 | 15:48 Uhr

Der Trierer Stadtrat hat die Ansiedlung von Globus im Stadtteil Zewen auf den Weg gebracht. Die Fläche des Gewerbegebiets soll allerdings um ein Drittel reduziert werden. Damit können sich neben Globus keine weiteren großen Gewerbetreiber ansiedeln.

Mit 39 Fürstimmen, 15 Gegenstimmen und zwei Enthaltungen hat der Trierer Stadtrat am Dienstagabend dem Bau eines SB-Warenhauses der saarländischen Einzelhandelskette Globus zugestimmt. Das teilte ein Sprecher der Stadt mit. Standort der 10.000 Quadratmeter großen Filiale soll eine Gewerbefläche an der Monaiser Straße im Stadtteil Zewen werden. Das rund 15 Hektar große Gelände soll jedoch um ein Drittel verkleinert werden, sodass kein Platz für weitere Niederlassungen bleibt. 

Globus begrüßte die Entscheidung der Stadt. Diese bedeute jetzt grünes Licht für das Verfahren, jedoch noch nicht für den Bau, erklärte der Leiter Standortplanung bei Globus Stefan Ewerling. "Nach einer dreieinhalb jährigen intensiven Prüfphase freuen wir uns jedoch, dass nun endlich die notwendigen formalen Verfahren für den neuen Globus-Markt eingeleitet werden können."

Eröffnung voraussichtlich 2024

Der Standort an der Monaiser Straße hatte sich gegen 15 weitere Vorschläge durchgesetzt, unter anderem, weil eine direkte Anbindung an die Bundesstraße 49 möglich ist. Seit 2016 wird über den Bau eines SB-Warenhauses in Trier diskutiert. Baudezernent Andreas Ludwig geht von einer Eröffnung im Herbst 2024 aus. Mit dem neuen Markt will Globus mehr als 350 Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 01.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja