Gesundheitsämter in der Vorbereitung (Foto: SR)

Gillo fordert mehr Personal in Gesundheitsämtern

Nelly Theobald   09.09.2020 | 19:42 Uhr

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo hat nach der Videoschalte von Bundeskanzlerin Merkel mit den Gesundheitsämtern in Deutschland am Mittwoch eine schnelle Umsetzung des Paktes für den Öffentlichen Gesundheitsdienst gefordert.

Video [aktueller bericht, 09.09.2020, Länge: 5:17 Min.]
Mehr dazu in den Nachrichten des aktuellen berichts ab 17:45 min.

Mit dem Gespräch zeigte sich Gillo zufrieden aber man brauche jetzt mehr medizinisch vorgebildetes Personal, nicht erst wenn der Haushalt, wenn der Stellenplan im Juni nächsten Jahres genehmigt sei. Aber selbst wenn die Stellen geschaffen seien, könnte es schwer werden, medizinisches Fachpersonal dafür zu finden. Der Öffentliche Gesundheitsdienst sei unter anderem wegen der niedrigeren Vergütung für Ärzte wenig attraktiv.

Insgesamt soll es vier Milliarden Euro in den kommenden Jahren für den Öffentlichen Gesundheitsdienst geben. Laut Gillo könnte das für das Saarland nach dem Königsteiner Schlüssel unter anderem 15 bis 18 neue Stellen bedeuten.

Über dieses Thema wurde auch im SR Fernsehen in der Sendung "aktueller bericht" berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja