Arbeiter in einer Gießerei (Foto: picture alliance/Oliver Berg/dpa)

Gießerei Werle aus Ottweiler ist insolvent

  11.07.2019 | 08:15 Uhr

Die Gießerei Werle in Ottweiler hat zum dritten Mal Insolvenz angemeldet. Das hat das Unternehmen dem Saarländischen Rundfunk bestätigt. Betroffen seien insgesamt 96 Mitarbeiter. Sie werden vorerst über das Insolvenzgeld abgesichert.

Auch langfristig sollen möglichst viele Arbeitsplätze erhalten bleiben, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter dem SR. Die wirtschaftliche Lage des Unternehmens werde zur Zeit untersucht und mögliche Optionen für eine Sanierung werden geprüft.

Die Ursachen für die wirtschaftliche Schieflage sei unter anderem eine Auftragslücke, weil das Unternehmen viele neue Produkte auf den Markt brachte. Zudem sei ein Firmengebäude stark sanierungsbedürftig. Der Betrieb läuft zunächst weiter. Werle stellt sogenannte Grau- und Sphärogussteile her und beliefert damit unter anderem Maschinen- und Pumpenhersteller.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 11.07.2019 berichet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja