Schriftzug Insolvenz - aus Scrabble-Buchstaben zusammengesetzt (Foto: dpa)

G+G Kran- und Anlagenbau meldet Insolvenz an

Karin Mayer   25.07.2019 | 16:57 Uhr

So etwas hört man selten: Das Unternehmen G+G Kran- und Anlagenbau in Überherrn hat Insolvenz angemeldet. Der Grund: Alle 40 Mitarbeiter haben sich krankgemeldet.

Marc Herbert zur Insolvenz bei G + G Kran- und Anlagenbau
Audio [SR 3, (c) SR, 25.07.2019, Länge: 03:11 Min.]
Marc Herbert zur Insolvenz bei G + G Kran- und Anlagenbau

Für den vorläufigen Insolvenzverwalter Marc Herbert ist es ein Hilferuf der Belegschaft: Es gebe ein tiefes Zerwürfnis zwischen der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern. Die Mitarbeiter hätten immer wieder gewarnt, aber kein Gehör gefunden, so Marc Herbert. Die einzige Lösung aus seiner Sicht: Der Verkauf des Unternehmens, dazu sei der Besitzer jetzt bereit. Nun werde dringend ein Investor gebraucht. Herbert sagte weiter, er könne die Zeit jetzt nutzen, um das Unternehmen wieder auf die Beine zu stellen.

Allerdings drängt die Zeit, die Gehälter der 40 Mitarbeiter sind nur noch für einige Wochen über Insolvenzgeld abgesichert. Diese Arbeitsplätze will Marc Herbert erhalten. Dafür sprechen volle Auftragsbücher und renommierte Kunden.

Bereits die zweite Insolvenz

Das Unternehmen G+G Kran- und Anlagenbau ist bereits zum zweiten Mal in Insolvenz. Es wurde Anfang der 90er Jahre gegründet und hatte zeitweise 100 Beschäftigte.

Artikel mit anderen teilen