Ewald Linn (Foto: Imago/BeckerBredel)

Linn bleibt Saar-DBB-Chef

Mit Informationen von Sarah Sassou und Jürgen Rinner   28.06.2022 | 20:25 Uhr

Der Deutsche Beamtenbund hat am Dienstag bei seinem Landesgewerkschaftstag in Eppelborn Ewald Linn als Vorsitzenden gewählt. Linn ist ohne Gegenkandidaten zur Wahl angetreten. Am Nachmittag standen Gespräche zur Zukunftsfähigkeit der Landesverwaltungen an.

Beim Landesgewerkschaftstag am Dienstag in Eppelborn hat der Saarländische Beamtenbund (DBB) am Vormittag Ewald Linn zum Vorsitzenden wiedergewählt. Linn ist bereits seit 2012 Landesvorsitzender.

Zu seinen Stellvertretern wurden Patric Zapp (Fachvorstand Tarif), Christian Quirin, Michael Leidinger, Sabine Meier, Claudia Bohr und Marcus Hahn gewählt.

Zukunft des Öffentlichen Dienstes im Fokus

„Wir brauchen eine schnelle und umfassende Digitalisierung in den Verwaltungen, aber auch in den Schulen“, umriss Linn die zukünftigen Herausforderungen. Außerdem gelte es zu prüfen, wo noch Personal benötigt wird. „In den letzten Jahren ist viel Personal abgebaut worden. Das heißt, wir gehen jetzt auf Kante. Und wir müssen durch ein Personalmanagementkonzept prüfen, was wir in den nächsten Jahren brauchen.“

Um Fachkräfte vor allem im IT-Bereich zu gewinnen, müssten attraktive finanzielle Angebote gemacht werden, um gegenüber dem Bund und der privaten Wirtschaft konkurrenzfähig zu sein.

Vertretung für 13.000 Beamte

Der Landesgewerkschaftstag ist das höchste Beschlussgremium des DBB Saar. In dem Dachverband sind im Saarland nach eigenen Angaben 36 Fachgewerkschaften mit 13.000 Beamten und Arbeitnehmern im öffentlichen Dienst organisiert. Bundesweit hat der DBB rund 1,3 Millionen Mitglieder.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.06.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja