Geldscheine und Münzen (Foto: Daniel Reinhardt, dpa/Bildfunk)

Saar-Unternehmen investieren trotz Corona

  28.12.2021 | 11:04 Uhr

89 Unternehmen im Saarland haben in diesem Jahr eine gewerbliche Investitionsförderung erhalten. Vor allem kleinere und mittlere Betriebe nahmen die Zuschüsse in Anspruch. Laut Wirtschaftsministerium sollen durch die Investitionshilfen mehr als 500 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen.

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen im Saarland haben in diesem Jahr in ihre Betriebe investiert und dabei Zuschüsse aus der gewerblichen Investitionsförderung in Anspruch genommen.

Laut Wirtschaftsministerium wurden 89 Unternehmen mit insgesamt rund 37 Millionen Euro unterstützt. Dadurch wurden insgesamt Investitionen von 195 Millionen Euro angestoßen, die in die räumliche und maschinelle Weiterentwicklung der Betriebe fließen.

So viele Anträge wie vor Corona

Zuschüsse gab es nicht nur für bereits bestehende Unternehmen, sondern unter anderem auch für Existenz- und Firmenneugründungen. Das Ministerium geht davon aus, dass durch die Förderung 522 neue Arbeitsplätze entstehen und 2490 bereits vorhandene Arbeitsplätze langfristig gesichert werden können.

Das Interesse an Investitionszuschüssen sei 2021 trotz der Pandemie hoch gewesen, zog Saar-Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) Bilanz. Die Zahl der eingegangenen Anträge in diesem Förderbereich war laut Wirtschaftsministerium so hoch wie im Vor-Corona-Jahr 2019.

Förderung von Bund und Land

Zur Förderung gewerblicher Investitionen stehen im Saarland zwei Förderprogramme zur Verfügung. Eines wird dabei zu 50 Prozent vom Bund unterstützt, das zweite wird komplett aus Landesmitteln finanziert.

Ziel der Förderprogramme ist es, unter anderem neue Arbeitsplätze im Saarland zu schaffen und bestehende zu erhalten. Um Zuschüsse für Investitionen zu erhalten, müssen die Unternehmen deshalb mehrere Voraussetzungen erfüllen. Aufgrund der Coronapandemie galten in diesem Jahr dafür befristet bis zum 31.12.2021 niedrigere Hürden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.12.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja