Magnus Jung (SPD) (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Jung sieht keinen Sinn in neuem Anlauf für Impfpflicht

  28.05.2022 | 15:42 Uhr

Obwohl er sie für richtig hält, sieht Saar-Gesundheitsminister Jung keinen Sinn in einem neuen Anlauf für eine allgemeine Corona-Impfpflicht. Sein rheinland-pfälzischer Amtskollege Hoch hatte sich am Freitag dafür ausgesprochen.

Zwar ist der saarländische Gesundheitsminister Magnus Jung (SPD) für eine Impfpflicht gegen das Coronavirus. Für einen neuen Anlauf in der Debatte, für den sich sein rheinland-pfälzischer Amtskollege und Parteifreund Clemens Hoch am Freitag in einem Interview mit der „Rheinpfalz“ ausgesprochen hatte, sieht Jung jedoch keinen Sinn. Dem SR sagte er, für eine neue Initiative in diese Richtung müsse eine Mehrheit im Bundestag ersichtlich sein.

Die Impfpflicht sei aber das richtige Mittel, um frühzeitig weiteren Wellen vorzubeugen, so Jung weiter. Sollte es zukünftig neue Beratungen dazu geben, würden diese vom Saarland konstruktiv begleitet.

Über dieses Thema haben auf die SR-Hörfunknachrichten am 28.05.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja