Gesundheitsamt (Foto: dpa/Picture alliance/Rebert Schlesinger)

Homburger Gesundheitsamt weiterhin funktionsfähig

Thomas Gerber / Onlinefassung: Kasia Hummel   04.01.2022 | 17:39 Uhr

Auch nach dem Ausscheiden der Amtsärztin und ihrer Stellvertreterin bleibt das Gesundheitsamt Homburg funktionsfähig. Darauf hat der Landrat des Saarpfalz-Kreises, Gallo, hingewiesen. Der SPD-Politiker betonte zugleich, dass man sich bereits seit Längerem um eine Nachfolge für die beiden Medizinerinnen bemühe.

Auch wenn die Kündigungen der Amtsärztin und ihrer Stellvertreterin im Homburger Gesundheitsamt mitten in der Pandemie zur Unzeit kamen, den Landkreis trafen sie nicht unvorbereitet. Die entsprechenden Kündigungsfristen, seien eingehalten worden, so Landrat Theophil Gallo (SPD).

Deshalb habe man die Stellen bereits im Sommer ausgeschrieben. Amtsärzte, die über eine entsprechende Facharztausbildung verfügen müssen, seien aber rar gesät.

Übergangsweise wird das Gesundheitsamt in Homburg nun vom Amtsarzt des Nachbarkreises in Neunkirchen mitbetreut. Gallo hofft, im Laufe des ersten halben Jahres die vakante Leitungsposition in Homburg doch noch besetzen zu können. Zu lange sei der öffentliche Gesundheitsdienst stiefmütterlich behandelt worden.

Fachkräftemangel im Gesundheitsdienst

Aktuell sei zwar mehr Geld im System. Allerdings herrsche nicht nur bei den Amtsärzten, sondern im kompletten öffentlichen Gesundheitsdienst Fachkräftemangel.

Die Pandemiebekämpfung in Homburg sei aktuell auch ohne eigenen Amtsarzt nach wie vor gewährleistet – soweit das Virus dies überhaupt noch zulasse. Drei sogenannte Containment Scouts des RKI, sechs Soldaten und zehn Medizinstudenten, unterstützen derzeit unter anderem bei der Kontaktnachverfolgung.

Saarpfalz-Kreis ohne Amtsärzte

Beim Saarpfalz-Kreis sind seit dem 1. Januar keine Amtsärzte mehr beschäftigt. Wie die Kreisverwaltung dem SR mitteilte, hatten die bisher beschäftigten Mitarbeiterinnen gekündigt. Die Gründe sind nicht bekannt.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 04.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja