Förderturm (Foto: SR)

Gedenken an getötete Bergleute aus Saar-Lor-Lux

Lisa Huth   29.09.2019 | 10:50 Uhr

In der Nähe von Creutzwald ist am Sonntag an tödlich verunglückte Berg- und Hüttenarbeiter erinnert worden. Geladen hatte die Vereinigung der „Berg- und Stahlarbeiter Frankreichs, des Saarlandes und Luxemburg“.

An der Veranstaltung in Ham-sous-Varsberg bei Creutzwald nahmen nach Angaben des Veranstalters rund 300 Personen teil. Darunter waren auch Vertreter aus Luxemburg und von Berg- und Hüttenarbeitervereinen aus Ensdorf, Luisenthal sowie Bexbach.

Beim schwersten Grubenunglück im Saarland waren im Februar 1962 insgesamt 299 Bergleute ums Leben gekommen. In Forbach verunglückten 1985 im Puits Simon 22 Bergleute tödlich.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 29.09.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja