Autoschlüssel (Foto: dpa/Marc Müller)

Gebrauchtwagen werden teurer

  20.10.2021 | 17:34 Uhr

Die durch den Chip-Mangel verursachten Lieferprobleme bei Neuwagen wirken sich jetzt auch auf den Gebrauchtwagemarkt aus. Wie der saarländische Kraftfahrzeugverband mitteilte, wurden im Saarland weniger Gebrauchtwagen verkauft. Zudem steigen die Preise weiter an.

Nach Angaben des Kraftfahrzeugverbandes sank im Saarland die Zahl der verkauften Gebrauchtwagen im September im Vergleich zum Vorjahr um 14,5 Prozent. Es fehle der Nachschub an Gebrauchten vor allem von den Autovermietern, so der Vorsitzende des Kfz-Verbandes, Martin Bitsch.  

Der Mangel an Gebrauchtwagen sorge außerdem für weiter steigende Preise. Sie seien zuletzt binnen vier Wochen um durchschnittlich 500 Euro gestiegen.

Durchschnittspreis erreicht Rekordwert

Der Durchschnittspreis für einen Gebrauchtwagen war nach Berechnungen der "Deutschen Automobil Treuhand" bereits im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert gestiegen - und zwar auf fast 15.000 Euro.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 20.10.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja