Eine Gebäudereinigerin bei der Arbeit (Foto: IG BAU)

Mehr Geld für Gebäudereiniger

  18.10.2019 | 11:23 Uhr

Die Gebäudereiniger sollen bald mehr Geld bekommen. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeber haben sich auf einen neuen Rahmentarifvertrag geeinigt, von dem auch die rund 11.000 Reinigungskräfte im Saarland profitieren.

Nach sechs erfolglosen Verhandlungsrunden konnten sich die Tarifpartner in der Nacht zum Freitag bei einer Marathonsitzung auf einen umfassenden Verbesserungskatalog einigen. „Wesentlich mehr Reinigungskräfte haben dadurch künftig deutlich mehr im Portemonnaie“, sagte IG BAU-Chef Robert Feiger.

Anspruch auf besseren Vertrag

So sollen Teilzeitbeschäftigte, die über fünf Monate hinweg kontinuierlich ein Überstundenpensum von mindestens 15 Prozent leisten, künftig Anspruch darauf haben, dass ihr Arbeitsvertrag auf die tatsächlich geleistete Wochenstundenzahl angepasst wird. Für Überstunden wird nach Angaben der IG BAU ab der neunten Arbeitsstunde ein Belastungszuschlag von 25 Prozent des Stundenlohns gezahlt.

Die Gewerkschaft setzte auch einen Nachtzuschlag von 30 Prozent durch, fünf Prozent mehr als bislang. Der Aufschlag an Sonn- und Feiertagen steigt von 75 auf 80 Prozent. Für die Arbeit am ersten und zweiten Weihnachtstag, an Neujahr und am 1. Mai soll es sogar 200 Prozent Zuschlag geben. Für Industrie- und Maschinenreiniger sind 75 Cent extra pro Stunde vorgesehen.

Einheitliche Urlaubstage

Verbessert wurde die Urlaubsregelung: Vollzeitbeschäftigte haben ab 2021 einen einheitlichen Anspruch auf 30 Tage Urlaub, Neueingestellte erhalten schon im kommenden Jahr 29 Tage.

Neu ist in dem Tarifvertrag ein Weihnachts-Bonus: Alle Beschäftigten erhalten dieses und nächstes Jahr wahlweise an Heiligabend oder Silvester einen bezahlten freien Tag. Wenn sie arbeiten, bekommen sie stattdessen einen Lohnzuschlag von 150 Prozent.

Gremien müssen noch zustimmen

Allerdings müssen die einzelnen Gremien der Gewerkschaft und der Arbeitgeber der Vereinbarung noch zustimmen. Aufseiten der IG BAU soll am Wochenende darüber beraten werden. Ulrike Laux, im Bundesvorstand der Gewerkschaft zuständig für die Gebäudereinigungsbranche, rechnet jedoch mit Zustimmung.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja