Mehrere Personen sitzen in einem Restaurant und schauen eine Deutschland-Fußballspiel. (Foto: IMAGO / Seeliger)

Saar-Wirte dürfen EM-Abendspiele bis zu Ende zeigen

  11.06.2021 | 14:33 Uhr

Auch nach 22.00 Uhr dürfen EM-Spiele saarlandweit in der Außengastronomie gezeigt werden. Das Umweltministerium lockert dafür die Lärmschutzverordnung. Die Landeshauptstadt Saarbrücken war bereits mit einer Übergangsregelung vorgeprescht.

Durch eine Sonderregelung ist es für saarländische Gaststätten und Biergärten jetzt möglich, auch alle Abendspiele der Fußball-Europameisterschaft im Außenbereich zu zeigen. Dafür hat das Umweltministerium die Lärmschutzverordnung für die Dauer der EM geändert.

Die neue Regelung sieht vor, dass Übertragungen generell bis 23.00 Uhr nachts erlaubt sind. Die Fußballspiele könnten so als Gemeinschaftserlebnis gefeiert werden, sagte Umweltminister Reinhold Jost (SPD). Die geltenden Corona-Regeln und Hygienebestimmungen müssten dabei aber eingehalten werden.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken hatte zuvor schon eine Übergangslösung für den EM-Auftakt beschlossen.

Ausnahmeregelungen auch in früheren Jahren

Im Saarland gilt die "Verordnung zum Schutz vor Geräuschimmissionen durch Außengastronomie". Gemäß Paragraf drei dieser Verordnung sind TV-Übertragungen grundsätzlich ab 22.00 Uhr in der Außengastronomie untersagt.

Bei vorherigen EM- und WM-Turnieren hatte das Land ebenfalls an die Übertragungszeiten der Spiele angepasste Ausnahmeregelungen für die Außengastronomie im gesamten Saarland erlassen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 11.06.2021 berichtet.

Mehr zum Thema

51 Partien, 24 Teams, 11 Spielorte
Die Fußball-Europameisterschaft startet

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja