"Fridays for Future"-Kundgebung in St. Ingbert (Foto: SR)

Über 200 Schüler bei Klimademo in St. Ingbert

Peter Ring / Onlinefassung: Thomas Braun   14.06.2019 | 18:48 Uhr

Über 200 Schüler haben sich in St. Ingbert zur „Fridays for Future“ Demonstration getroffen. Auch Eltern und einige andere Organisationen solidarisierten sich mit den Teilnehmern.

Die Bewegung macht die Politik für ihr Versagen beim Klimawandel verantwortlich. Es gebe immer noch viel Ignoranz seitens der politisch Verantwortlichen. Das habe ja auch der Youtuber Rezo angesprochen. "Man sollte nicht die Augen vor uns verschließen, sondern aufmachen", sagte der Mitorganisator der St. Ingberter Demo, Simon Ohl.

Video [aktueller bericht live aus Riegelsberg, 14.06.2019, Länge: 1:43 Min.]
Fridays for Future-Kundgebung in St. Ingbert

Ziele von Fridays for Future sind unter anderem ein Subventionsstopp für fossile Energien, die Einführung einer CO2-Steuer und ein komplettes Umsteuern auf erneuerbare Energien bis 2035. 

Über dieses Thema wurde auch in aktuell vom 14.06.2019 im SR Fernsehen berichtet.

Artikel mit anderen teilen