Saarländisches Landtagsgebäude (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Erstmals FSJ in Saar-Ministerien

mit Informationen von dpa   03.09.2018 | 06:55 Uhr

Zwölf junge Menschen starten heute im Saarland ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich Politik und Demokratie, teilte der Paritätische Wohlfahrtsverband mit. Das zwölfmonatige FSJ Politik ist ein Pilotprojekt.

Fünf Frauen und sieben Männer im Alter von 18 bis 22 Jahren engagieren sich in einem der sechs Ministerien. Ihnen soll Verständnis für Politik vermittelt werden und durch die Einblicke in die Strukturen sollen die Teilnehmer den Arbeitsalltag der Institutionen kennenlernen und Projekte selbst gestalten.

Grundsätzlich kann das FSJ Politik nicht nur in politischen Organisationen auf Kommunal- und Landesebene absolviert werden. Wie der Verband mitteilte, sei das FSJ auch in Einrichtungen wie Gewerkschaften oder gemeinnützigen Stiftungen möglich.

Derzeit 600 Freiwillige im FSJ

Seit über 35 Jahren gibt es das FSJ für junge Menschen bis 27 Jahre in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Derzeit werden 600 Freiwillige im FSJ und im 2001 eingeführten Bundesfreiwilligendienst begleitet, die ihren Dienst in rund 500 Einrichtungen leisten.

Artikel mit anderen teilen