Eine Frau mit Maske in einem Modegeschäft. (Foto: dpa/Rolf Vennenbernd)

Tarifverhandlungen im Einzelhandel werden fortgesetzt

  21.06.2021 | 08:07 Uhr

Die Tarifverhandlungen für den saarländischen Einzel- und Versandhandel sollen am Montag fortgesetzt werden. Die erste Runde war im Mai ohne Ergebnis geblieben. Die Gewerkschaft Verdi fordert für die Beschäftigten unter anderem 4,5 Prozent mehr Geld.

Vor rund einem Monat war die erste Runde der Tarifverhandlungen im saarländischen Einzel- und Versandhandel ohne Einigung zu Ende gegangen. Dabei hatte die Gewerkschaft Verdi kritisiert, dass die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt hatten.

4,5 Prozent mehr Geld gefordert

Ab Montag gehen die Tarifverhandlungen weiter. Die Gewerkschaft Verdi fordert für die rund 50.000 Beschäftigten im saarländischen Einzel- und Versandhandel unter anderem 4,5 Prozent mehr Geld plus monatlich 45 Euro.

Nach Angaben von Verdi ist die Mehrheit der Einzelhandelsbeschäftigten im Saarland und bundesweit nicht mehr in der Tarifbindung. Eine der Kernforderungen von Verdi in den anstehenden Tarifverhandlungen ist deshalb auch die Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge im saarländischen Einzelhandel.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 21.06.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja