Blutentnahmeröhrchen mit Aufschrift Covid-19, Symbolfoto Coronavirus (Foto: picture alliance/Bildagentur-online/Ohde)

Saar-Virologin prüft Corona-Testsysteme

  02.04.2020 | 16:44 Uhr

Die Homburger Virologin Sigrun Smola will in einem neuen Forschungsprojekt derzeit im Handel verfügbare Corona-Tests auf ihre Zuverlässigkeit prüfen. Das Saarland unterstützt das Projekt mit 200.000 Euro Fördermitteln.

Wie gut sind die derzeit verfügbaren Corona-Antigen- und Antikörpertests? Zeigen sie zuverlässig eine Infektion oder auch eine Immunität an? Das will die Direktorin der Homburger Virologie, Prof. Sigrun Smola, nun herausfinden.

Verlässliche Antikörpertests könnten zum Beispiel genutzt werden, um gezielt bereits immunes Personal bei besonders zu schützenden Gruppen in Kliniken oder Heimen einzusetzen, teilte die Staatskanzlei am Donnerstag mit. Auch Schnelltests, die sich für ein Massenscreening eignen würden, sollen erforscht werden.

Hans: Nicht nur breit testen

Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) verwies darauf, dass es wichtig sei, dass nicht nur breit getestet werde, sondern auch konzeptionell gut durchdacht. Hier könne die Wissenschaft helfen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja