Logo des Autoherstellers Ford (Foto: (c) dpa)

Ford will Kurzarbeitergeld aufstocken

Karin Mayer / Onlinefassung: Anne Staut   18.03.2020 | 15:00 Uhr

Der Autohersteller Ford will das Kurzarbeitergeld für die Beschäftigten auf 80 Prozent des Entgelts aufstocken. Die Produktion im Ford-Werk wird am Donnerstag eingestellt. Am Donnerstag und Freitag wurde kollektiver Urlaub für den Standort Saarlouis vereinbart.

Der Betriebsratsvorsitzende Markus Thal sagte dem SR, die Produktion in Saarlouis solle voraussichtlich am 20. April wieder im Zwei-Schicht-Betrieb laufen. Die Agentur für Arbeit muss das Kurzarbeitergeld für die Ford-Werke erst genehmigen.

Am Dienstag hatte der Autohersteller Ford bekannt gegeben, dass alle Werke in Europa vorübergehend wegen des Coronavirus geschlossen werden. Ausgenommen sind die Standorte in England. 

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 18.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja