Corona-Schutzmaßnahmen in den Ford-Werken (Foto: obs/Ford-Werke GmbH)

Ford-Werk wieder im Zwei-Schicht-Betrieb

Karin Mayer   11.05.2020 | 15:58 Uhr

Das Ford-Werk Saarlouis arbeitet wieder im Zwei-Schicht-Betrieb. Das hat Werkleiter Jürgen Schäfer dem SR bestätigt. Die Corona-Schutzmaßnahmen im Werk hätten sich bewährt.

Im Ford-Werk in Saarlouis gilt aufgrund der Schutzmaßnahmen weiterhin eine reduzierte Tagesproduktion. Der Betriebsratsvorsitzende Markus Thal sagte dem SR, die Kurzarbeit im Ford-Werk sei durch den Zwei-Schicht-Betrieb weiter reduziert worden, aber noch nicht beendet. 

Es gehe jetzt darum, weitere Ansteckungen zu vermeiden. So gebe es weiterhin besondere Corona-Pausen, um Werkzeuge und Arbeitsplätze zu desinfizieren.

Fiebermessung per Kamera

Vor einer Woche hatte Ford in Saarlouis die Autoproduktion wieder gestartet. Für die Beschäftigten gelten strenge Schutzmaßnahmen. Vor Schichtbeginn wird beispielsweise über Wärmebildkameras Fieber gemessen. 

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 11.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja