Geldscheine (Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa)

Rund 1,7 Millionen Förderung für Neunkirchen

  13.12.2021 | 17:35 Uhr

Die Stadt Neunkirchen bekommt im Rahmen des Städtebau-Förderprogramms rund 1,7 Millionen Euro von Bund und Land. Damit soll die Innenstadt gestärkt werden. Unter anderem ist ein Quartierstreff geplant.

Mit den Mitteln aus dem Städtebauförderprogramm soll nach Angaben des saarländischen Innenministeriums die soziale Infrastruktur verbessert und die Innenstadt Neunkirchens gestärkt werden.

Quartierstreff geplant

Dafür erhält die Stadt rund 1,7 Millionen Euro von Bund und Land. Entsprechende Bescheide hat die Stadt nun von Innenminister Klaus Bouillon (CDU) bekommen.

Unter anderem soll mit dem Geld ein Quartierstreff geschaffen werden. Dort könnten sich die Menschen an den Maßnahmen beteiligen. Zwei weitere Projekte sind die Umgestaltung der Mittleren Bahnhofstraße und des Fuß- und Radweges zum Saarparkcenter.        

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 13.12.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja