Schweinehälften passieren ein Kontrollterminal in einem Schlachthof. (Foto: picture alliance / Ingo Wagner/dpa)

Corona-Tests in Saar-Fleischproduktion laufen

  10.07.2020 | 21:00 Uhr

Die saarländische Landesregierung hat am Freitag damit begonnen, rund 500 Mitarbeiter aus der Fleischproduktion auf das Coronavirus testen zu lassen. Hintergrund sind die kürzlichen Ausbrüche in Schlachtbetrieben in Luxemburg und Nordrhein-Westfalen.

Ministerin Monika Bachmann (CDU) erklärte, man wolle gemeinsam mit den Betrieben den Mitarbeitern in der Produktion freiwillige Tests anbieten. „So können wir potenzielle Infektionsherde früh erkennen und das Infektionsgeschehen effektiv unterbinden.“

Saar-Fleischproduktion: Mitarbeiter werden auf Corona getestet
Audio [SR 3, Nadine Thielen mit Informationen von Steffani Balle, 10.07.2020, Länge: 00:43 Min.]
Saar-Fleischproduktion: Mitarbeiter werden auf Corona getestet

Grund zur Sorge gibt es nach Einschätzung des Gesundheitsamtes im Saarland allerdings bisher nicht. Bachmann sagte, die Situation sei mit Blick auf die Betriebsgrößen nicht mit der in NRW vergleichbar. „Wir wollen vorbeugend testen, um Risiken möglichst auszuschalten“, erklärte Verbraucherschutzminister Reinhold Jost (SPD) dazu.

Pooltests bei 500 Freiwilligen

Im Blick stehen bei der Aktion Betriebe mit mehr als 100 Mitarbeitern. Die Testabstriche werden bei Freiwilligen gemacht, nicht bei jedem Beschäftigten. Es sollen insgesamt 500 Tests genommen werden. Mittels Pool-Analyse an der Virologie der Uniklinik Homburg soll herausgefunden werden, ob es möglicherweise auch hierzulande in der Fleischindustrie ein Problem mit Corona gibt.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass sowohl die Enge an den Produktionslinien als auch die niedrigen Temperaturen bei der Fleischverarbeitung die Ausbreitung des Coronavirus begünstigen.

Über dieses Thema hat auch die SR 2 KulturRadio-Sendung "Bilanz am Abend" am 08.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja