Mehrere leere Krankenhausbetten stehen auf dem Flur (Foto: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)

Vogtel kritisiert Krankenhaus-Finanzierung

  09.03.2020 | 16:32 Uhr

Der ehemalige Vorsitzende der saarländischen Krankenhausgesellschaft, Alfons Vogtel, kritisiert das derzeitige Finanzierungssystem von Krankenhäusern. Ohne Veränderungen seien weitere kleine Standorte im Saarland gefährdet.

Vogtel hinterfragte im SR3-Interview, ob Krankenhäuser dazu geeignet sind, sich dem wirtschaftlichen Wettbewerb zu stellen. "Ich halte das für fahrlässig", meinte der CDU-Politiker aus dem Illinger Gemeinderat.

Video [aktueller bericht, 09.03.2020, Länge: 3:27 Min.]
Diskussion um Klinikschließung in Lebach

Wenn die derzeitige Krankenhausstruktur erhalten werden soll, müsse das gesamte Finanzierungssystem noch einmal geändert werden, so Vogtel. Große wie kleine Standorte hätten im Saarland "massive Probleme". Kleinere Krankenhäuser wie in Losheim, St. Ingbert oder auch das Evangelische Krankenhaus in Saarbrücken seien ohne Veränderungen bei der Finanzierungsfrage "dauerhaft nicht überlebensfähig".

Gesundheitsexperte Vogtel: "Das ist eine unmittelbare Folge der schlechten Finanzierung"
Audio [SR 3, Interview: Dorothee Scharner, 09.03.2020, Länge: 03:46 Min.]
Gesundheitsexperte Vogtel: "Das ist eine unmittelbare Folge der schlechten Finanzierung"

Die Schließung des Standort Lebach habe sich durch den möglichen Bau einer Nordsaarland-Klink "mindestens beschleunigt". "Wenn die Nordsaarland-Klinik wirklich kommen sollte, was ich eher bezweifle, dann heißt das, dass Hermeskeil nicht mehr bedarfsnotwendig ist. Das heißt auch, Merzig und St. Wendel werden Schwierigkeiten bekommen", prophezeite Vogtel. Er äußerte außerdem Zweifel bezüglich der Akquirierung von Fachpersonal für die Nordsaarland-Klinik.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 09.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja