Eine junge Frau zieht eine FFP2-Maske auf (Foto: unsplash/Synatix)

Saarland führt FFP2-Maskenpflicht ein

  26.01.2022 | 06:30 Uhr

Im saarländischen Einzelhandel und im ÖPNV greift seit Mittwoch die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen. Für wen sie gilt und welche Masken zugelassen sind.



Video [aktueller bericht, 25.01.2022, Länge: 1:48 Min.]
Die aktuellen Corona-Regelungen im Überblick

Am Dienstag hat die saarländische Landesregierung eine FFP2-Maskenpflicht für den Einzelhandel beschlossen. Sie gilt bereits ab Mittwoch.

Welche Masken sind vorgeschrieben?

Die neuen Regeln sehen vor, dass Mund-Nasen-Bedeckungen im Einzelhandel die Standards

  • FFP2,
  • N95 oder
  • KN95

erfüllen müssen.

Wo gilt die schärfere Maskenpflicht?

Die schärfere Maskenpflicht gilt

  • im Einzelhandel (betrifft auch Supermärkte und Drogerien)
  • in Ladenlokalen
  • im ÖPNV (Eisenbahnen, Straßenbahnen, Taxen, Busse, Flugzeuge)
  • im Innenbereich von Bahnhöfen, Flughäfen, Haltestellen und Wartebereichen

Für wen gilt die schärfere Maskenpflicht?

  • Die neue Pflicht gilt für alle Kundinnen und Kunden ab 14 Jahren.
  • Bei 7- bis 13-Jährigen reicht eine medizinische Maske wie bisher.
  • Ausgenommen von der Maskenpflicht sind wie bisher u.a. Kinder unter sechs Jahren, Personen, die ärztlich bescheinigt keine Maske tragen können sowie gehörlose und schwerhörige Menschen und deren unmittelbare Kommunikationspartner.

"Die Einführung über Nacht halten wir für sehr problematisch"
Audio [SR 3, Interview: Dorothee Scharner / Michael Genth, 26.01.2022, Länge: 03:47 Min.]
"Die Einführung über Nacht halten wir für sehr problematisch"

Zusätzlich gelten im Einzelhandel weiterhin Hygiene- und Abstandsregeln.

Weitere Zutrittsbeschränkungen, etwa einen 2G-Nachweis, sehen die neuen Regelungen nicht mehr vor. Damit reagiert die Landesregierung auf eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts vergangenen Freitag, das im saarländischen Einzelhandel die 2G-Regel ausgesetzt hatte. Am Montag brachte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) daraufhin bereits eine Pflicht für FFP2-Masken im Einzelhandel ins Spiel.

Wie man FFP2-Masken erkennt

Masken nach dem FFP2-Standard bieten einen höheren Schutz als medizinische Masken, die bislang im Saarland ausreichten. Umfangreiche Informationen dazu hat die Max-Planck-Gesellschaft hier zusammengestellt.

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAUA) weist darauf hin, dass konforme Atemschutzmasken eine CE-Kennzeichnung mit der vierstelligen Nummer einer zugelassenen Prüfstelle tragen (Notified Body).

Sind auf einer Maske mehrere unterschiedliche Standards aufgedruckt oder eingeprägt (z. B. FFP2 und KN95), rät die BAUA von einer Nutzung ab.

Auch umetikettierte Masken oder solche mit widersprüchlichen Angaben auf der Verpackung oder der Maske selbst sollten nicht genutzt werden.

Auf der Maske sollten zu finden sein:

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 25.01.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja