Ein Straßenwärter montiert an einer Autobahn ein Schild mit der Aufschrift "130". (Foto: picture alliance/Patrick Seeger/dpa)

FDP gegen generelles Tempolimit auf Autobahnen

  26.12.2019 | 19:00 Uhr

In der Diskussion um ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen hat sich die FDP gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung ausgesprochen. Der saarländische FDP-Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic sagte, ein Tempolimit auf Autobahnen sei nicht verhältnismäßig.

Trotz mehr Verkehrs gingen die Unfallzahlen auf Autobahnen zurück, erläuterte der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bundesfraktion, Luksic, im SR-Interview. Das Kernproblem in Deutschland seien hingegen die Landstraßen. Dort seien sehr viel mehr Maßnahmen für die Verkehrssicherheit nötig.

In der Bundes-GroKo gibt es neuen Streit über ein Tempolimit auf Autobahnen. Die SPD appelliert an die CSU ihren Widerstand gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 Stundenkilometern aufzugeben. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken sagte, ein Limit diene dem Klimaschutz und der Sicherheit der Autofahrer.

Über dieses Thema hat auch "aktuell - 18.00 Uhr" vom 26.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja