Foto: SR / Patrick Wiermer

Hans feiert Fastenbrechen mit Muslimen, Juden und Christen

Patrick Wiermer / Onlinefassung: Jessica Becker   09.05.2019 | 06:51 Uhr

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat mit Muslimen, Juden und Christen gemeinsam das traditionelle Fastenbrechen im Rahmen des Fastenmonats Ramadan gefeiert. Dabei hat er vor allem junge Muslime zu mehr gesellschaftlicher und politischer Teilhabe aufgerufen.

Zeichen des Dialogs und politische Botschaft
Audio [SR 3, (c) Patrick Wiermer, 09.05.2019, Länge: 02:57 Min.]
Zeichen des Dialogs und politische Botschaft

Der CDU-Politiker forderte mehr gegenseitige Offenheit und Neugier. Gleichzeitig lobte er in seiner Festrede die bereits erfolgte Einführung eines Islamunterrichts an einigen saarländischen Grundschulen. Die Staatskanzlei hatte die Vertreter der muslimischen Gemeinden im Saarland erstmals zum gemeinsamen Fastenbrechen ins Saarbrücker Schloss eingeladen.

Mit dabei waren am Mittwochabend auch Vertreter der Synagogengemeinden und der christlichen Kirchen. Hans bezeichnete die Einladung als Zeichen für Dialog und Integration.

Fastenbrechen im Schloss
Audio [SR 3, (c) SR 3 Stefan Miller, 09.05.2019, Länge: 03:16 Min.]
Fastenbrechen im Schloss

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 09.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen