Ein Mitarbeiter läuft an einem Lager für Produktionswerkzeug vorbei. (Foto: picture alliance/Sina Schuldt/dpa)

Antworten auf Unternehmensfragen zum Ukrainekrieg

  11.03.2022 | 21:05 Uhr

Der Krieg in der Ukraine und die damit verbundenen Sanktionen gegen Russland wirken sich auf die Saar-Wirtschaft aus. Das Wirtschaftsministerium hat deshalb Antworten auf häufige Fragen für die Unternehmen zusammengestellt. Informationen gibt es unter anderem zum Schutz gegen Cyberangriffe.

Die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine werden auch für die Saar-Wirtschaft immer spürbarer. Das hat eine Blitzumfrage der Industrie- und Handelskammer am Mittwoch ergeben. Für die Unternehmen stellen sich deshalb viele Fragen etwa zu den Auswirkungen der Sanktionen, über Lieferketten bis hin zur Versorgungssicherheit.

Das saarländische Wirtschaftsministerium hat deshalb nun auf seiner Website Antworten auf die häufigsten Fragen zusammengefasst. Die Unternehmen erhalten dort laut Ministerium Informationen unter anderem zu Export- und Importbeschränkungen, zur Sicherung der Energieversorgung im Saarland, aber auch zu Schutzmaßnahmen gegen Cyberangriffe sowie zu Hilfen der Landesregierung für betroffene Unternehmen.

Wer Fragen rund um den Erhalt eine Unternehmens hat, kann zudem unter der Mailadresse ukraine@wirtschaft.saarland.de Kontakt aufnehmen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja