Reinhard Klimmt bei einer Veranstaltung 2019 (Foto: IMAGO / Becker&Bredel)

Reinhard Klimmt: 80. Geburtstag als Publizist statt als Politiker

Christian Leistenschneider   16.08.2022 | 09:01 Uhr

Geboren wurde er in Berlin, aber das Saarland ist für Reinhard Klimmt längst Heimat geworden. Seit seinem Rückzug aus der Politik ist der ehemalige saarländische Ministerpräsident vor allem als Publizist aktiv. Auch rund um seinen 80. Geburtstag.

Saarländischer Ministerpräsident war er nur zehn Monate, trotzdem gehört Reinhard Klimmt zu den Politikern, die das Saarland in den vergangenen Jahrzehnten stark mitgeprägt haben. Denn schon bevor er im November 1998 die Staatskanzlei von Oskar Lafontaine übernahm, hatte er als wichtigster Mann an dessen Seite und als Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion entscheidende Anteile an der politischen Richtung der damaligen SPD-Regierung.

Geboren wurde Reinhard Klimmt am 16. August 1942 in Berlin, aufgewachsen ist er in Niedersachsen. Ins Saarland kam er 1962 zum Geschichtsstudium an der Saarbrücker Uni. In der Landeshauptstadt trat Klimmt 1964 auch in die SPD ein. Von 1970 bis 1975 war er Vorsitzender der saarländischen Jungsozialisten. Von 1991 bis 2001 gehörte er dem Vorstand der Bundes-SPD an.

Video [aktueller bericht, 16.08.2022, Länge: 4:10 Min.]
80. Geburtstag von Reinhard Klimmt

Rücktritt im Jahr 2000

Auf Bundesebene war Klimmt auch nach seiner Abwahl als Ministerpräsident 1999 tätig, als Gerhard Schröder ihn zum Nachfolger von Franz Müntefering ins Bundeskabinett als Minister für Verkehr, Bau und Wohnungswesen berief.

Im Jahr 2000 trat er infolge eines Strafbefehls wegen Beihilfe zur Untreue, bei dem es um die Unterschrift unter die Verlängerung eines Sponsorenvertrags der Caritas Trägergesellschaft Trier für den 1. FC Saarbrücken ging, als Bundesminister und auch als Landesvorsitzender der SPD-Saar zurück.

Über das Leben, Leidenschaften und Oskar Lafontaine
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 16.08.2022, Länge: 03:15 Min.]
Über das Leben, Leidenschaften und Oskar Lafontaine

Publikationen zur saarländischen Geschichte

Seit dem Ende seiner politischen Karriere widmet sich Klimmt verstärkt seiner Leidenschaft für Bücher, Geschichte und afrikanische Kunst. So hat er unter anderem Fotobände über das Saarland der 1950er und 1960er Jahre herausgeben und ein Buch über die saarländische Fußballgeschichte publiziert.

Rund um seinen 80. Geburtstag plant er eine Publikation über die Entwicklung demokratischer Strukturen und Menschenrechte in der Region.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Sendung "Region am Mittag" am 16.08.2022 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja