Manfred Weber (CSU) (Foto: Francisco Seco/AP/dpa)

Keine Einigung auf Juncker-Nachfolge

  29.05.2019 | 10:33 Uhr

Beim ersten Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs nach der Wahl hat es noch keine Einigung auf neues Führungspersonal gegeben. Nach der Spitzenrunde in Brüssel zeichnet sich vielmehr ein Streit über die Nachfolge von Kommissionspräsident Juncker ab.

Der Spitzenkandidat der Konservativen, Manfred Weber von der CSU, muss bangen. Frankreichs Präsident Macron stellte ihn in der Runde am Dienstagabend indirekt in Frage. Nach Angaben von Bundeskanzlerin Merkel soll frühestens Ende Juni ein Vorschlag vorliegen, wer neuer EU-Kommissionspräsident wird.

Kräftemessen bei EU-Spitzenposten
Audio [SR 3, (c) SR Frank Hofmann , 29.05.2019, Länge: 04:26 Min.]
Kräftemessen bei EU-Spitzenposten

tagesschau.de
Weber muss bangen

Artikel mit anderen teilen