Eine Person wird von einem mobilen Impfteam gegen Corona geimpft. (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner)

KV bremst Bachmann bei Auffrisch-Impfungen

mit Informationen von Steffani Balle   20.07.2021 | 13:27 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung hat Plänen von Gesundheitsministerin Bachmann widersprochen, im Herbst mit allgemeinen Auffrisch-Impfungen gegen das Coronavirus zu beginnen. Für eine solche Festlegung sei es noch zu früh, sagte Impfkoordinator Joachim Meiser im SR-Interview.

Nach der Vorstellung von Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) sollen ab Oktober mobile Impf-Teams zuerst wieder in die Einrichtungen der Altenhilfe gehen, um vor Ort Auffrisch-Impfungen mit Moderna oder Biontech zu verabreichen. Die Auffrisch-Impfung für alle sollen danach die niedergelassenen Ärzte übernehmen.

Corona-Auffrischimpfung ab Herbst?
Audio [SR 3, Studiogespräch: Simin Sadeghi/Steffani Balle, 20.07.2021, Länge: 02:56 Min.]
Corona-Auffrischimpfung ab Herbst?

Die Kassenärztliche Vereinigung reagiert auf diese Pläne zurückhaltend. Es sei noch gar nicht klar, ob überhaupt eine Auffrisch-Impfung für alle notwendig ist, denn noch habe die Ständige Impfkommission (Stiko) dafür keine Empfehlung gegeben, sagte der Impf-Koordinator der saarländischen Ärzteschaft, Joachim Meiser, im SR-Interview. Außerdem seien noch etliche Impfstoffe in der Entwicklung, unter anderem ein Doppel-Impfstoff gegen Corona und Influenza, also gleichzeitig gegen Covid-19 und die Grippe.

Meiser hält Politiker für nicht zuständig

Eine vorzeitige Festlegung auf einen Startzeitpunkt und einen bestimmten Wirkstoff hält Meiser für falsch. Diese immunologischen Fragestellungen könnten nicht von Politikern beantwortet werden. Das Vorpreschen der Ministerin sei wohl eher dem Wahlkampf geschuldet.

Für realistisch hält Meiser einen Start der Auffrisch-Impfungen Anfang 2022, wenn die Menschen mit zwölfmonatigem Abstand zur Zweitimpfung in die Arztpraxen zur Nachimpfung kommen. Bis eine endgültige Stiko-Empfehlung zur Auffrisch-Impfung vorliege, werde es wohl eher September, weil viele Studien noch gar nicht ausgewertet seien.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 20.07.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja