AfD-Politiker Dieter Müller (Foto: IMAGO / Becker&Bredel)

Landgericht hebt AfD-Ämtersperre gegen Dieter Müller auf

Janek Böffel   16.09.2021 | 15:41 Uhr

Das Landgericht Saarbrücken hat per einstweiliger Verfügung die Ämtersperre gegen den ehemaligen stellvertretenden Landesvorsitzenden der AfD, Dieter Müller, aufgehoben. Verhängt hatte die Sperre das Landesschiedsgericht Bayern.

In Bayern war über das Parteiausschlussverfahren gegen Dieter Müller wegen parteischädigenden Verhaltens verhandelt worden und dabei die Ämtersperre verhängt worden. Mittlerweile liegt das Parteiausschlussverfahren beim Bundesschiedsgericht.

Müller sagte, er sei erleichtert, dass er nun wieder seine Arbeit für die Partei aufnehmen könne. Gegen Müller gibt es aus dem neuen Landesvorstand der Saar-AfD auch Untreuevorwürfe.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.09.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja