Demonstration von Grenzpendlern gegen die Corona-Testpflicht am 13.03.2021 an der Goldenen Bremm bei Saarbrücken (Foto: Katrin König/SR)

Grenzpendler demonstrierten gegen Testpflicht

Axel Wagner   13.03.2021 | 13:36 Uhr

Rund 200 Menschen, darunter vor allem Grenzgänger aus dem Département Moselle, haben am Samstagvormittag auf der französischen Seite der Goldenen Bremm bei Saarbrücken gegen die Testpflicht für Grenzgänger aus dem Virusvariantengebiet protestiert. Die Demonstration verlief friedlich.

Die Saarbrücker Polizei bestätigte dem SR entsprechende Informationen des „Républicain Lorrain“, der zuerst darüber berichtet hatte. Die Pflicht für Einreisende aus dem Département Moselle, einen Coronatest vorzulegen, der höchstens 48 Stunden alt sein darf, stößt vor allem bei den Grenzpendlern auf heftige Kritik, weil dadurch die Einreise nach Deutschland deutlich erschwert wird.

Auch einige Anhänger der Gilets Jaunes nahmen an der Demonstration teil. (Foto: Katrin König/SR)
Auch einige Anhänger der Gilets Jaunes nahmen an der Demonstration teil.

Neben Grenzpendlern nahmen auch einige Anhänger der Gilets Jaunes, der französischen Gelbwesten-Bewegung teil. Zwischenfälle verzeichnete die Polizei keine, lediglich beim Einreiseverkehr aus Frankreich kam es zu Verzögerung. Der Betrieb des deutsch-französischen Testzentrums war nicht beeinträchtigt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 13.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja