Demo zum Gedenken an Samuel Yeboah (Foto: Becker Bredel)

Demo zum Gedenken an Samuel Yeboah

  19.09.2021 | 10:20 Uhr

In Saarlouis haben am Samstag rund 150 Menschen an einer Demonstration zum Gedenken an Samuel Yeboah teilgenommen. Der Asylbewerber war vor 30 Jahren bei einem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft getötet worden.

Nach einer Auftaktkundgebung am Hauptbahnhof zogen die Teilnehmer am Samstag unter anderem zum damaligen Tatort in der Saarlouiser Straße in Fraulautern. Dort fand eine weitere Kundgebung statt, bei der auch Blumen niedergelegt wurden.

Nach Angaben der Polizei beteiligten sich rund 150 Menschen an der Demonstration, die unter anderem von der Antifa und dem Flüchtlingsrat organisiert wurde. Der Brandanschlag, der sich am 19. September 1991 ereignete, ist bis heute nicht aufgeklärt. Zwar wurden die Ermittlungen im vergangenen Jahr nach neuen Hinweisen wieder aufgerollt, Festnahmen gab es bislang allerdings nicht.

Diese Woche ist direkt neben dem ehemaligen Tatort auch eine Infotafel aufgestellt worden, die an das Verbrechen erinnert.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja