Leiterin der Homburger Uniklinik-Apotheke Cristina Eiswirth  (Foto: SR/Steffani Balle)

Covid-19-Medikament bleibt ungenutzt

mit Informationen von Steffani Balle   18.02.2021 | 13:04 Uhr

Das Covid-19-Medikament des US-Pharmakonzerns Eli Lilly ist an der Homburger Uniklinik immer noch nicht eingesetzt worden. Für Bamlanivimab fehlt nach drei Wochen weiterhin die Gebrauchsanweisung des Herstellers.

An der Uniklinik Homburg lagert die Injektionslösung Bamlanivimab ungenutzt im Kühlschrank der Zentralapotheke. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte vor rund drei Wochen 200.000 Dosen vom US-Pharmakonzern Eli Lilly gekauft und an die Unikliniken verteilen lassen. Das Medikament basiert auf synthetisch hergestellten Antikörpern, die die aktiven Viren von Covid-19-Patienten im Blut abfangen und neutralisieren sollen.

Uniklinik Homburg verfügt bald über Antikörper-Medikament
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 18.02.2021, Länge: 02:00 Min.]
Uniklinik Homburg verfügt bald über Antikörper-Medikament

Keine Rückmeldung vom Hersteller

Uniklinik Homburg will Covid-19-Medikament noch nicht einsetzten
Audio [SR 3, Steffani Balle, 18.02.2021, Länge: 03:05 Min.]
Uniklinik Homburg will Covid-19-Medikament noch nicht einsetzten

Doch bislang fehlt die Gebrauchsanweisung des Herstellers, welche Dosierung für welchen Patienten in welchen zeitlichen Abständen gilt. An der Homburger Uniklinik wartet man ebenfalls auf ein Schwester-Medikament, das die Wirkweise der Injektion absichern soll. Mehrfache Anfragen bei Eli Lilly seien unbeantwortet geblieben, sagt Virologe Jürgen Rissland im SR-Interview.

Rissland und seine Kollegen wissen zwar mittlerweile, dass das Medikament in einem frühen Krankheitsstadium gegeben werden soll und dass allergische Reaktionen zu erwarten sind. Viel mehr sei allerdings nicht bekannt. Solange noch nicht alle wichtigen Informationen vorliegen, soll Bamlanivimab nicht eingesetzt werden.

Über dieses Thema hat auch die SR3-Rundschau vom 18.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja