Hinweisschilder an einer geschlossenen Gaststätte (Foto: picture alliance/dpa | Boris Roessler)

November- und Dezemberhilfen fast vollständig ausgezahlt

mit Informationen von Lars Ohlinger   17.03.2021 | 12:13 Uhr

Im Saarland sind die Corona-Unternehmenshilfen für November und Dezember inzwischen fast vollständig ausgezahlt. Auch die zwischenzeitlich gestoppten Abschlagszahlungen sind laut saarländischem Wirtschaftsministerium wieder angelaufen.

Jeweils knapp 4000 Anträge pro Monat gab es für die Corona-Unternehmenshilfen. Davon wurden nach Angaben des Ministeriums nur wenige abgelehnt. Insgesamt wurden als Hilfen im zweiten Lockdown bisher 119 Millionen Euro ausgezahlt.

Auch die von der Bundesregierung in der vergangenen Woche gestoppten Abschlagszahlungen sind im Saarland wieder angelaufen.

Überbrückungshilfe III größtenteils noch nicht ausgezahlt

Bei der sogenannten Überbrückungshilfe III hingegen ist ein Großteil im Saarland noch nicht ausgezahlt. Diese Überbrückungshilfe gilt auch für Soloselbständige und größere Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 750 Millionen Euro gilt. Anspruchsberechtigt ist, wer zwischen November und 2020 und Juni 2021 Umsatzeinbrüche von mehr als 30 Prozent verzeichnen musste.

Hintergrund

Auszahlung dauert zu lange
Corona-Bürokratie – ganze Branchen in Not
Ob Friseure, Fitnessstudios, Hotels, Kosmetikstudios oder Restaurants: Sie alle mussten wegen der Coronapandemie spätestens Ende 2020 zum zweiten Mal schließen – mit ihnen sind viele weitere Branchen betroffen und stehen kurz vor dem finanziellen Zusammenbruch. Nicht, weil es keine Hilfen vom Staat gibt, sondern weil sie monatelang auf die Auszahlung warten müssen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 17.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja